PREISVERLEIHUNG

MÄRZ 2018: Offizielle Preisverleihung des Deutschen Musikautorenpreises der GEMA, Anna-Marlene gewinnt den Preis unter lobender Erwähnung ihres Debüt-Albums TAGTRAUM: „Und wie schwer die Unterscheidung zwischen E- und U-Musik ist, zeigt sich insbesondere bei der Betrachtung des Debüt-Albums dieser Preisträgerin. Die rote Linie darin ist die Vermischung von Stilelementen, Instrumenten und Genres, die man zunächst einmal nicht in Verbindung zueinander sehen würde. Orchestermusik, Klassik, Jazz, Pop und elektronische Musik prallen hier nicht beliebig aufeinander sondern werden regelrecht zu einer neuen gemeinsamen Stilform erhoben. Hinzu kommt ein ausdrucksstarker, emotionaler Gesang, der in seiner Lyrik noch einmal eigene Welten erschafft."

DMAP_Gewinner_2200x1100.jpg
Sebastian Schwebke